Mein USP, sprich Alleinstellungsmerkmal für alle…

…, die wie ich nicht so firm sind in der Terminologie der Manager-Zunft. Das muss logischerweise geändert werden, denn ohne USP ist man heutzutage ein rechter Depp, wenn man etwas gelten will in den oberen Etagen der Unternehmen oder dem unsicheren Terrain eines Selbstständigen.

Ohne USP (unique selling proposition oder unique selling point) und die ausformulierte Kenntnis davon ist man nur irgendwer und beliebig austauschbar – etwas, vor dem wir alle Angst haben, und was doch die meisten von uns früher oder später trifft.

Egal. Ich habe mir über Monate hinweg Gedanken über meinen USP gemacht, habe Coaches konsultiert, zur möglichen Abgrenzung von Konkurrenten eifrig „Benchmarking“ betrieben und schließlich viele Blätter mit Notizen in den Papierkorb geworfen – bis ich endlich wusste, wer ich bin und was mich von allen anderen unterscheidet. Das Ergebnis:

Nur wo redkrebs drauf steht, ist auch Bernhard Krebs drin. Ich bin nachhaltig und prozessoptimiert. Innovativ und kreativ war ich früher, aber immer „in motion“ bewege ich mich nicht im Gestern, sondern denke visionär in Projekten. Ich bin radikal optimistisch, dabei pragmatisch realistisch und sehe das Glas immer halb voll und nie ganz leer. Prost.

Das ist mein USP, auf den ich mich im brain-gestormten Meeting mit mir selbst committet habe. Dazu werde ich asap und zeitnah ein PID (Project Initialisation Document) an den CTO, CFO, COO, CIO und CEO meines selbstverständlich international führenden Konzerns forwarden, nicht ohne die nötigen Iterationen zu implementieren.

Ich finde, das klingt jetzt richtig gut. ABER:  Mein Gedächtnis ist schlecht, ich verlaufe mich häufig, ich bin oft stinkend faul und noch öfter müde – und ich bin bevorzugt verwirrt, zum Beispiel, wenn ich das lese, was ich gerade zu meinem USP geschrieben habe.

Das wiederum ist in diesen Tagen ein echtes Alleinstellungsmerkmal, das wohl kaum kein anderer für sich beanspruchen würde. Ich bezweifle nur, dass ich damit einen Job bekomme, aber solange es niemandem auffällt….

Twitter
Visit Us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top
Twitter
Visit Us