USA Roadtrip Tag 20: Lower Antelope Canyon und Grand Canyon

Enge Schluchten und ein Sonnenuntergang: Der farbenprächtigste Tag der Rundreise.

Wir machen uns vom Wahweap RV & Campground am Lake Powell bereits um 7 Uhr auf den Weg und frühstücken im DENNY´S. Leider geht es Merlin nicht so gut und er isst nichts. Noah (Pancake mit Bananen und Schokoladensirup), Susanne (Omelette) und ich (Spiegeleier, Hash Browns, Speck & Bananen/Erdbeer-Pancake) hauen dagegen richtig rein.

Danach geht es zuerst zum Walmart, Getränke nachfassen – und anschließend zum LOWER ANTELOPE CANYON, wo wir gegen 10 Uhr mit „Dixie Tours“ in einer Kleingruppe das einstündige Abenteuer „Hinabstieg in eine einzigartige Wunderwelt“ beginnen. Natürlich, es ist eine Massenabfertigung, und wie müssen hier und dort länger stehen, weil die Gruppe vor uns noch nicht weitergegangen ist, aber die Formen und das Farbenspiel in dieser engen Schlucht sind so unglaublich bizarr und leuchtend, dass man die Menschen rundherum leicht vergisst. SPEKTAKULÄR ist genau der richtige Ausdruck dafür. Und unser Tour-Guide selbst ist eine Show – und ein guter Smartphone-Photograph. Man kann sogar vertikale Panorama-Aufnahmen mit dem iPhone machen, wie Susanne jetzt weiß.

Die nächste Etappe führt uns 230 Kilometer weiter zum Grand Canyon National Park und unserem Stellplatz auf dem Mather Campground. Natürlich ist der Platz wieder herrlich idyllisch gelegen, diesmal unter großen Bäumen. Nachdem wir uns häuslich eingerichtet haben und sich Merlin eine Ruhepause gönnt, laufen Noah und ich zum 200 Meter entfernt gelegenen Market Plaza, wo wir neben ein paar Lebensmitteln auch das unvermeidliche Trinkglas besorgen.

Am Grand Canyon!
Am Grand Canyon!

Am frühen Abend fahren wir mit dem Shuttle Bus zuerst zur Bright Angel Lodge samt Lookout Studio, genießen den Ausblick auf den mächtigen Grand Canyon – und fahren weiter mit dem Shuttle zum Hopi Point, um dort mit vielen, vielen anderen Menschen den Sonnenuntergang zu erleben. Es ist natürlich beeindruckend, aber kein Vergleich zu unseren Erlebnissen im Monument Valley. Wir beschließen deshalb, uns am nächsten Morgen den Sonnenaufgang zu sparen. Zum Abschluss des Tages verbringen wir einen schönen Abend am Lagerfeuer und beim Snacken & Dippen.

Twitter
Visit Us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top
Twitter
Visit Us