UDA Roadtrip Tag 23: Desert Hills Premium Outlet und San Diego

Wir gehen frühmorgens nochmal in den leeren Pool des Shadow Hills RV Resort Indio, duschen und machen uns auf den Weg – der zweite Teil und damit der ANDERE URLAUB beginnt: Weg von der Ruhe der Nationalparks ab in die City. Statt Natur nun Trubel … und Kommerz, denn:

Nach rund 50 Kilometern legen wir einen größeren Stopp im Desert Hills Premium Outlet ein, wo wir erst einmal in Ruhe im benachbarten McDonalds frühstücken.  Danach „parken“ wir die Jungs zum Zocken auf zwei gemütlichen Stühlen und bummeln zwei Stunden lang durch die Geschäfte. Das Schnäppchen-Gefühl, dass ich vor 18 Jahren in Florida hatte (und weidlich ausnutzte), bleibt diesmal aber aus – ein sehr spezielles Hemd und eine Cargo-Hose sind dennoch drin, während Susanne leer ausgeht.

Weiter geht es über 200 Kilometer nach San Diego. Es ist eine sehr anstrengende Fahrt, weil zu den miesen Straßen auch noch zeitweise 5 Spuren und jede Menge Verkehr hinzukommen. Insbesondere die mächtigen Trucks, die uns links, und die aggressiven Sportwagen, die uns im toten Winkel rechts überholen, sorgen immer wieder für Adrenalin-Momente.

Beeindruckend: USS Midway
Beeindruckend: USS Midway

In San Diego finden wir problemlos das Mission Bay RV Resort, Susanne hat einen Stellplatz mit Blick auf die Bucht reserviert. Ansonsten ist es ein typisches, geteertes, riesiges Großstadt-RV-Resort, von dem wir jedoch am Horizont bereits die Silhouette von SEA WORLD erkennen. Es stehen viele Mega-Camper auf dem Platz, es gibt viele Hunde – und zweifelsfrei an der großen Fahne zu erkennen, ein überzeugter Trump-Anhänger. Überhaupt scheint der Präsident der Vereinigten Staaten im Süden Kaliforniens (wie vorher schon in Utah und Nevada) seine Anhänger zu haben.

Gegen 16:30 Uhr fahren wir mit Uber nach Downtown San Diego, schauen uns von außen (wir sind zu spät dran für eine Besichtigung) den berühmten Flugzeugträger USS Midway an und bummeln eine kurze Strecke über den Pier und dann den Broadway entlang. In Little Italy, einem beliebten Stadtviertel, angekommen, wo wir in der Isola Pizza Bar ausgezeichnete Pizzen essen. Was uns in San Diego an diesem Abend besonders auffällt: Sehr viele joggende, meist attraktive Menschen und rund um den Bahnhof SANTA FE origineller Schienenverkehr und natürlich die Gaslampen, für die diese Gegend von San Diego bekannt ist.

Wir sind ziemlich müde und fahren per Uber zum Stellplatz, wo wir uns vor dem RV unseren iPhones und iPads widmen. Muss auch mal sein, wenngleich ich es mehr mag, den Augenblick aufmerksam anzuschauen.

 

 

 

 

 

 

Twitter
Visit Us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top
Twitter
Visit Us