(Vampir) sein oder nicht sein – ich hätte dazu mal eine Frage

Ist Blut eigentlich laktosefrei? Ich meine wegen des Eiweiß. Ach so, Milcheiweiß ist etwas anderes. Oder hat Edward eine A, B. AB oder 0-Unverträglichkeit? Ich kann mir vorstellen, dass nicht unbedingt jede Blutgruppe gesund ist. Abgesehen vom Geschmack.

Ich zum Beispiel mag keine Tomaten, was wiederum für diese Überlegungen nur am Rande von Interesse ist. Jedenfalls: Die eingangs zitierten Fragen haben mich bei der Tochter unserer Nachbarin ohne Einspielzeit sofort ins Aus manövriert, denn Lisa versteht keinen Spaß, wenn es um Vampire geht. Und zwar überhaupt keinen Spaß.

Früher war alles noch einfach, selbst bei den Vampiren. Da waren die Rollen klar verteilt. Die Untoten tauchten entweder samt Ratten als Sinnbild für eine strafende Seuche (Kinski als Nosferatu, einfach unglaublich!) auf – oder in prüden Zeiten als unverhohlene Metapher für eine Sex-Geschichte. Dann gab es zum Dracula noch den Van Helsing, der beim Tanz der Vampire dem jungen Roman Polanski das Händchen hielt.

Heute existieren zu Vampiren unzählige Bücher, Lexika und wissenschaftliche Abhandlungen in einer Fülle, die mancher Hochkultur der Menschheit zur Ehre gereichen würde. Alles wird analysiert und penibel bis ins kleinste Detail erläutert, die Diskussionen in den Fußnoten zu einzelnen Behauptungen (z. B. „Können brünette Jungrauen vor 12:43 Uhr rund 50 Meter vom Fluss entfernt einen blonden Vampir noch unbeschadet küssen?“) erinnern mich fatal an meine Abschlussarbeit an der Universität. Die war nicht unbedingt gut, aber sehr lang.

Und sie hatte Lücken, wie offensichtlich auch die gesammelte Vampir-Enzyklopädie. Denn auf meine Fragen wusste Lisa, die ohne Zweifel eine Koryphäe auf ihrem Gebiet ist, keine Antwort: Haben Vampire Karies? Wie hoch ist bei ihnen die Arbeitslosenquote? Befeuert ihre Beißerei nicht die Bevölkerungsexplosion (es stirbt ja keiner mehr so richtig)? Gibt es auch übergewichtige Vampire, die zu viel Süßes (Bella, Vorsicht!) schlabbern? Kennen Vampire auch Casting-Shows, und gibt es bei ihnen so etwas wie einen Vampir-Pop-Titan? Sie haben Recht, diese Vorstellung ist zu schrecklich….

Um noch einmal zum Gesundheitsaspekt zurückzukommen: Hat Blut eigentlich genügend Ballaststoffe? Muss man sich um die Verdauung der Vampire Sorgen machen? Jeder Betroffene weiß um die Bedeutung des Themas im fortgeschrittenen Alter.

Auch wenn Lisa spätestens jetzt den Kontakt mit ihrem ehemaligen Lieblingsnachbarn abbricht, man darf doch wohl noch fragen dürfen. Ich finde: Hier liegt noch viel Forschungsarbeit vor uns…

 

Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Google+
Google+
http://der-rote-krebs-blog.de/vampir-sein-oder-nicht-sein-ich-haette-dazu-mal-eine-frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.